Bebauungspläne im Verfahren

"Mittelwiesen" in Oberweissach

Textteil
Zeichnerischer Teil
Begründung

 

Öffentliche Bekanntmachung Bebauungsplan "Welzheimer Straße West - 1. Änderung" mit örtlichen Bauvorschriften in Weissach im Tal, Ortsteil Unterweissach

Gemeinde Weissach im Tal

Rems-Murr-Kreis

Bebauungsplan "Welzheimer Straße West - 1. Änderung" mit örtlichen Bauvorschriften in Weissach im Tal, Ortsteil Unterweissach

1. Aufstellungsbeschluss – öffentliche Bekanntmachung gem. § 2 Abs. 1 BauGB

2. Beschluss zur öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB und der Unterrichtung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Weissach im Tal hat am 16.12.2021 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan „Welzheimer Straße West - 1. Änderung“ mit örtlichen Bauvorschriften gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) aufzustellen, nach § 3 Abs. 2 BauGB die öffentliche Auslegung durchzuführen und nach § 4 Abs. 2 BauGB die Stellungnahme der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich von der Planung tangiert werden kann, zum Planentwurf und zur Begründung einzuholen. Der räumliche Geltungsbereich umfasst im Wesentlichen folgende Flurstücke: 1477/1 und einen Teilbereich des Flurstücks Nr. 1526/2 der Gemarkung Unterweissach.

Das Bebauungsplanverfahren wird nach § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren durchgeführt. Eine Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB ist hierfür nicht erforderlich. Bezüglich der verfügbaren umweltbezogenen Informationen nach § 3 Abs. 2 BauGB, wird darauf hingewiesen, dass das dauerhafte Vorkommen gemäß § 7 Abs. 2 Nr. 14 BNatSchG streng geschützter Tierarten auf dem Gelände ausgeschlossen werden kann. Die Ergebnisse der artenschutzrechtlichen Untersuchungen sind im Bericht zur Ermittlung der Umweltbelange inkl. Artenschutzrechtlicher Relevanzprüfung nachzulesen und liegen somit den Auslegungsunterlagen bei.

Maßgebend ist der Entwurf des Bebauungsplans mit Lageplan, sowie Textteil und den örtlichen Bauvorschriften des Planungsbüros roosplan aus Backnang vom 16.12.2021.

Der Geltungsbereich ist in beigefügter Grafik dargestellt.

Der Entwurf des Bebauungsplans „Welzheimer Straße West - 1. Änderung“ mit Planteil M=1:500, Textteil mit örtlichen Bauvorschriften und Begründung, des Büros roosplan aus Backnang, liegen in der Zeit vom 18.02.2022 bis 08.04.2022 - je einschließlich- beim Bürgermeisteramt Weissach im Tal, Rathaus, Kirchberg 2 + 4, während der üblichen Dienststunden des Bürgermeisteramtes, gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch, öffentlich aus. Aufgrund der Corona Situation ist ein Termin zur Einsicht zu vereinbaren. Des Weiteren ist der Auslegungszeitraum über den rechtlich vorgeschriebenen Monat hinaus um drei Wochen verlängert.

Während der Auslegungsfrist können die Planunterlagen eingesehen werden sowie Bedenken und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Es wird gebeten, die volle Anschrift anzugeben. Über die Stellungnahmen entscheidet der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

 

Hinweis:

Eine Einsichtnahme der ausgelegten Bebauungsplanunterlagen kann mit den Mitarbeitern des Bauamts unter Tel. Nr. 07191/3531-[17/32/42] oder per Mail vereinbart werden. Sollte eine terminliche Vereinbarung zur Niederschrift aus persönlichen,- oder aus Gründen des Infektionsschutzes nicht möglich sein, kann ebenfalls unter den angegebenen Telefonnummern eine Stellungnahme zur Niederschrift abgegeben werden.

 

Weissach im Tal, 10.02.2022

Bürgermeisteramt

gez. Schölzel, Bürgermeister

 

Text
Begründung
Plan
Umweltbelange

 

Öffentliche Bekanntmachung Bebauungsplan "Gassenäcker Flst.- Nr. 587 und 587 /1" mit örtlichen Bauvorschriften in Weissach im Tal, Ortsteil Oberweissach

Gemeinde Weissach im Tal

Rems-Murr-Kreis

Bebauungsplan "Gassenäcker Flst.- Nr. 587 und 587 /1" mit örtlichen Bauvorschriften in Weissach im Tal, Ortsteil Oberweissach

1. Aufstellungsbeschluss – öffentliche Bekanntmachung gem. § 2 Abs. 1 BauGB

2. Beschluss zur öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB und der Unterrichtung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Weissach im Tal hat am 16.12.2021 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan „Gassenäcker Flst.- Nr. 587 und 587 /1“ mit örtlichen Bauvorschriften gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) aufzustellen, nach § 3 Abs. 2 BauGB die öffentliche Auslegung durchzuführen und nach § 4 Abs. 2 BauGB die Stellungnahme der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich von der Planung tangiert werden kann, zum Planentwurf und zur Begründung einzuholen. Der räumliche Geltungsbereich umfasst im Wesentlichen folgende Flurstücke: 587 und 587/1 der Gemarkung Oberweissach.

Das Bebauungsplanverfahren wird nach § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren durchgeführt. Eine Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB ist hierfür nicht erforderlich. Bezüglich der verfügbaren umweltbezogenen Informationen nach § 3 Abs. 2 BauGB, wird darauf hingewiesen, dass das dauerhafte Vorkommen gemäß § 7 Abs. 2 Nr. 14 BNatSchG streng geschützter Tierarten auf dem Gelände ausgeschlossen werden kann. Die Ergebnisse der artenschutzrechtlichen Untersuchungen sind im Bericht zur Ermittlung der Umweltbelange inkl. Artenschutzrechtlicher Relevanzprüfung nachzulesen und liegen somit den Auslegungsunterlagen bei.

Maßgebend ist der Entwurf des Bebauungsplans mit Lageplan, sowie Textteil und den örtlichen Bauvorschriften des Planungsbüros roosplan aus Backnang vom 16.12.2021.

Der Geltungsbereich ist in beigefügter Grafik dargestellt.

Der Entwurf des Bebauungsplans „Gassenäcker Flst.- Nr. 587 und 587 /1“ mit Planteil M=1:500, Textteil mit örtlichen Bauvorschriften und Begründung, des Büros roosplan aus Backnang, liegen in der Zeit vom 18.02.2022 bis 08.04.2022 - je einschließlich- beim Bürgermeisteramt Weissach im Tal, Rathaus, Kirchberg 2 + 4, während der üblichen Dienststunden des Bürgermeisteramtes, gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch, öffentlich aus. Aufgrund der Corona Situation ist ein Termin zur Einsicht zu vereinbaren. Des Weiteren ist der Auslegungszeitraum über den rechtlich vorgeschriebenen Monat hinaus um drei Wochen verlängert.

Während der Auslegungsfrist können die Planunterlagen eingesehen werden sowie Bedenken und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Es wird gebeten, die volle Anschrift anzugeben. Über die Stellungnahmen entscheidet der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

 

Hinweis:

Eine Einsichtnahme der ausgelegten Bebauungsplanunterlagen kann mit den Mitarbeitern des Bauamts unter Tel. Nr. 07191/3531-[17/32/42] oder per Mail vereinbart werden. Sollte eine terminliche Vereinbarung zur Niederschrift aus persönlichen,- oder aus Gründen des Infektionsschutzes nicht möglich sein, kann ebenfalls unter den angegebenen Telefonnummern eine Stellungnahme zur Niederschrift abgegeben werden.

 

Weissach im Tal, 10.02.2022

Bürgermeisteramt

gez. Schölzel, Bürgermeister

 

Text
Begründung
Plan
Umweltbelange