Sie befinden sich hier: : Startseite / Gemeinde und Service / Aktuelle Meldungen / Glasfaser-Ausbau von Vodafone

Der Glasfaser-Ausbau von Vodafone schreitet voran

Der Anbieter Vodafone verlegt in diesem Sommer eine eigene Trasse mit Leerrohren in Straßenzügen der Gemeinde Weissach im Tal. Diese Trasse, die nur von Vodafone genutzt wird, ermöglicht es, später Glasfaserkabel für schnelles Internet einzulegen.
Vodafone hat mit der Ausführung die Firma Leonhard Weiss GmbH & Co. KG beauftragt. Wo immer möglich, werden diese unter die Gehwege gelegt. Dann müssen die Bauarbeiter die Fahrbahn nicht aufreißen, was größere Auswirkungen auf den Verkehr hätte. Die Arbeiten sollen bis Mitte August  abgeschlossen sein. Dabei wird im Auftrag der Gemeinde gleichzeitig die untere Hälfte des Gehwegs von der Täferhalde zur Stuttgarter Straße saniert.

Folgende Straßenzüge sind betroffen:

  • Trasse 1: Vom Wannengrund über die Beethovenstraße bis zur Gartenstraße.  
  • Trasse 2: Von der Gartenstraße zur Täferhalde
  • Trasse 3: Von der Stuttgarter Straße zum Hartweg
  • Trasse 4: Vom Hartweg zum Sportplatz (Bauende).

Damit das Netz zügig ausgebaut werden kann, setzt Vodafone auf verschiedene Ausbauverfahren. Für die Verlegung der Leerrohre hat Vodafone das Spülbohrverfahren in Auftrag gegeben. Anstatt einen Graben aufzureißen, bohrt das Bauunternehmen im Bereich „Hartweg“ punktuell in die Tiefe und zwar in einer Start- und in einer Zielgrube. Dann wird das Leerrohr unterirdisch vorgeschoben, indem der Untergrund ausgespült und ausgebohrt wird. Das verursacht nicht nur weniger Behinderungen im Straßenraum, sondern schont auch den Belag.