Sie befinden sich hier: : Startseite / Gemeinde und Service / Aktuelle Meldungen / Bau der Verbindungsleitungen für das Wasserwerk Hohholz abgeschlossen

Bau der Verbindungsleitungen für das Wasserwerk Hohholz abgeschlossen

Um das neue Wasserwerk Hohholz in Betrieb nehmen zu können, war der Bau einer Verbindungsleitung vom Ortsteil Wattenweiler über die Zentrale im Seegut bis hin zum Wasserwerk Hohholz notwendig. Der Bau der Verbindungsleitung ist mittlerweile vollständig abgeschlossen. Über die neue Verbindungsleitung wird künftig das Rohwasser aller gemeindlichen Quellen ins Wasserwerk geleitet, um dort gemeinsam mit dem Wasser der Tiefbrunnen zentral aufbereitet zu werden. Das "fertige" Trinkwasser wird dann den beiden Wasserhochbehältern Hohholz und Alter Hau zugeführt, von wo aus es ins Wassernetz der einzelnen Teilorte gelangt.

Der Bau der Verbindungsleitung von Wattenweiler bis zur Zentrale im Seegut wurde im sog. "Spülbohrverfahren", also unterirdisch, durchgeführt. In diesem Zuge wurde auch gleich der Einbau eines Leerrohrs für eine bessere Anbindung des Teilorts Wattenweiler an das Breitbandnetz berücksichtigt.
Die Leitung von der Zentrale bis zum Wasserwerk wurde größtenteils im "offenen Verfahren" verlegt. Im letztgenannten Abschnitt wurden auch eine für die Rückspülung der im Wasserwerk installierten Desinfektionsanlagen notwendige Entwässerungsleitung sowie ein Strom- und Steuerungskabel mit eingezogen. 
 
In einem letzten Schritt wird nun die Steuerungstechnik im Wasserwerk programmiert, damit das Wasserwerk, das "Herzstück" der Weissacher Wasserversorgung, seinen Betrieb aufnehmen kann.