Breitband

Am 27. September 2013 unterzeichneten die Telekom Deutschland GmbH, vertreten durch Irene Erbe, Leiterin Infrastrukturvertrieb Südwest sowie Joachim Otto, Kommunalbeauftragter des Unternehmens und Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper für die Stadt Backnang eine Absichtserklärung für den Ausbau der Breitband-Infrastruktur im Vorwahlgebiet 07191 und damit im gesamten Stadtgebiet Backnangs. Backnang ist damit neben dem Vorwahlgebiet 07151 Vorreiter im Rems-Murr-Kreis in Sachen Breitbandausbau durch die Telekom.

Die Gemeinde Weissach im Tal, bestehend aus vier Ortsteilen, ist daher auch überwiegend gut versorgt. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind lediglich Wattenweiler im Süden und die Dresselhöfe im Norden unterversorgt.

Um auch die restlichen „weißen Flecken“ abzudecken, sieht die Gemeinde Weissach im Tal gemäß Leitfaden zur Umsetzung der Richtlinie „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ das Einholen einer Fachberatung in folgenden Bereichen vor:

  • Analyse vorhandener Infrastrukturen div. Sektoren und kartografische Aufnahme geplanter Baumaßnahmen
  • Darstellung des derzeitigen Versorgungsgrades
  • Erstellung eines Netzstrukturkonzeptes zur Erschließung der unterversorgten Bereiche, sowie Erstellung einer flächendeckende FTTB-Glasfaserplanung (inkl. Kostenbetrachtung und Berücksichtigung von möglichen zentralen Übergabepunkten)
  • Prüfung der Anbindung von Mobilfunkstandorten, sowie der Anbindung relevanter Plätze zum Aufbau von freiem WLAN
  • Gesprächsführung mit regional tätigen Versorgern und Telekommunikationsunternehmen.

Ansprechpartner

Maximilian Sczuka
07191 353119
maximilian.sczuka@weissach-im-tal.de
Zimmer 6