Sie befinden sich hier: : Startseite / Gemeinde / Aktuelles

Über die KAWAG-Netze jetzt 51 %iger kommunaler Anteil am Stromnetz

Am vergangenen Donnerstag wurden bei der Gesellschafter- und anschließenden Aufsichtsratssitzung der KAWAG-Netze die letzten formalen Hürden genommen, allen - mit dem Beitritt von Weissach im Tal verbundenen - Änderungen wurde zugestimmt. Die Vertragswerke konnten daher im Anschluss unter notarieller Aufsicht von allen Beteiligten unterzeichnet werden. Für Bürgermeister Schölzel ist der Beitritt der Gemeinde in die KAWAG-Netze zum 01. April 2017 und der damit verbundene Erwerb von 51 % des örtlichen Stromnetzes über die interkommunale Gesellschaft konsequent und folgerichtig, wollten Rat und Verwaltung doch immer mehr erreichen als die bloße Stromkonzession. Man suchte einige Zeit nach Alternativen, eine alleinige Netzgesellschaft war im Ergebnis zu klein, allein eine Investitionsmaßnahme wie die auf dem Rombold-Areal wäre schwer zu stemmen gewesen, von daher war es am Ende der richtige Schritt, der breit aufgestellten, interkommunalen Gesellschaft beizutreten. Die garantierten 5,5 % Dividende auf das eingebrachte Eigenkapital kommen so künftig dem Verwaltungs-, bzw. Ergebnishaushalt zugute.