Sie befinden sich hier: : Startseite / Gemeinde / Aktuelles

Gewässerschau am 22.03.2017

Vergangenen Mittwoch wurde in der Gemeinde die nach dem Wassergesetz Baden-Württemberg vorgeschriebene Gewässerschau mit Schwerpunkt Brüden-, Däfern- und Glaitenbach durchgeführt. Beteiligt waren Vertreter des Landratsamts Rems-Murr-Kreis, des Zweckverbands Hochwasserschutz Weissacher Tal und der Gemeindeverwaltung.
Ein besonderes Augenmerk richteten die Vertreter des Landratsamts auf Verbauungen, Bauwerke und private Anlagen entlang der Uferlinie. Diese verursachen oftmals Probleme oder massive Schäden im Hochwasserfall. Mehrmals hatten wir in der Gemeinde bei starken Hochwassern denFall, dass abgeschwemmte Bauteile (z. B. Komposter) oder Gegenstände (z.B. große Plastikfässer) den Durchfluss an Brücken, Dolen etc. verstopft haben.
Was vielen Bachanliegern nicht bewußt ist: Im Schadensfall kann dies zu hohen Schadensersatzforderungen führen.
Auch die Ablagerung von Schnittgut, Rasenschnitt, Reisig etc. verursacht solche Probleme und führt zudem zu einer Humusierung des Ufers und begünstigt damit Abschwemmungen und Uferabbrüche. Zudem werden aus dem Zersetzungsvorgang des organischen Materials ständig Stoffe in das Gewässer eingeleitet, welche zu einer ungewollten Nährstoffanreicherung führen.
Insgesamt konnte festgestellt werden dass die Bachläufe, bedingt durch das vom Bauhof seit ca. 25 Jahren durchgeführte Bachpflegekonzept, einen sehr guten Zustand aufweisen. Auch die Durchgängigkeit der Fließgewässer wurde durch den Abbau von Hindernissen stetig verbessert.
Allerdings gab es einige Stellen, an denen Eingriffe und bauliche Anlagen der Anlieger beanstandet werden mussten. Diese erhalten in den nächsten Wochen entsprechende Nachricht des Landratsamts Waiblingen. Wie es nicht sein sollte, haben wir auf nachstehenden Bildern dargestellt.
Gemeindeverwaltung.