Sie befinden sich hier: : Startseite / Kultur / Skulpturenpfad

QUINTINUS, Bronze

Anette Mürdter

Muerdter 150

Unter Einbeziehung formaler Gesichtspunkte begebe ich mich auf die Suche nach spannungsvollen Schnittstellen: zwischen Mensch und Tier, zwischen Ernsthaftigkeit und Humor, zwischen extremer Gestaltung und natürlicher Darstellung.

Die Skulptur „Quintinus“ ist ursprünglich in Ton hohl aufgebaut und gebrannt bevor sie in Bronze gegossen wurde.

Vita Anette Mürdter

  • 1965 in Stuttgart geboren
  • 1986 – 89 Freie Kunstschule Nürtingen
  • Fachklasse „freie Keramik“ bei D. Várkony
  • 1989 – 94 Staatl. Akademie der bild. Künste Stuttgart
  • Studium der Bildhauerei / Keramik bei den Professoren K.- H. Seemann und G. Spagnulo
  • seit 1994 freischaffend
  • 2000 1. Preis Brunnenwettbewerb Stadt Kleve

lebt und arbeitet in Winterbach im Remstal

Mitglied im Verband bildender Künstler Baden-Württemberg und im Bund freischaffender Bildhauer
Zahlreiche Einzel-und Gruppenausstellungen
Arbeiten in öffentlichem und privatem Besitz