Sie befinden sich hier: : Startseite / Gemeinde / Umwelt / Aktuelle Tips
Thermische Solaranlagen
Thermische Solaranlagen - ein Gewinn für die Umwelt........
 
Gut geplant und funktionstüchtige Solaranlagen leisten einen deutlichen Beitrag zur Reduktion von Schadstoffemissionen, insbesondere von SO2, NOX und Kohlenwasserstoffen, und damit zur Entlastung unserer Umwelt. Besondere Bedeutung erlangt darüber hinaus das bei der Verbrennung fossiler Energieträger anfallende CO2, das den "Treibhauseffekt" verstärkt und damit das Weltklima verändert. Die Umweltwir-kung von Solaranlagen wird anhand der Reduktion der Emission dieses "Klimagases" deutlich.
 
.... und für Sie!
 
Der deutsche Durchschnittshaushalt verbraucht etwa drei Viertel der ins Haus gelieferten Energie für die Raumheizung, die damit den größten Verbrauchssektor darstellt. An zweiter Stelle - jedoch mit erheblich geringerem Anteil - steht die Warmwasserbereitung.
 
Durch marktgängige thermische Solaranlagen können bis zu 65 % des jährlichen Energiebedarfs für Brauchwasser eingespart werden. Damit verringert sich beim Durchschnittshaushalt der gesamte Endenergiebedarf um ca. 8 %.
 
Praktische Tipps
 
Dimensionierung
  • Als Planungsgrundlage den eigenen Warmwasserbedarf ermitteln.
  • Soweit möglich Waschmaschinen und Geschirrspüler mit einbeziehen.
  • Lassen Sie sich die Energieeinsparung vom Planer vorrechnen. Sie sollte etwa zwischen 50 und 70 % liegen.
Auswahl des Fachbetriebs
  • Wichtiger als ein besonders günstiges Angebot ist die Erfahrung und Zuverlässigkeit des Fachbetriebs. Daher nach Referenzanlagen fragen.
  • Möglichst eine lokal ansässige Firma wählen, da diese bei Störungen schneller zur Stelle ist und naturgemäß größeres Eigeninteresse an dauerhaft problemlos arbeitenden Anlagen besitzt.
Hinweis: Die Gemeinde Weissach im Tal fördert den Einsatz von thermischer Solarenergienutzung.
 
Weitere Informationen:
Gemeindeverwaltung Weissach im Tal
Umweltbeauftragter, Telefon: 07191/3531-32
e-mail: rudolf.scharer@weissach-im-tal.de