Sie befinden sich hier: : Startseite / Gemeinde / Umwelt / Aktuelle Tips
 Wohngift-Telefon 
Häufig werden als Ursache für Gesundheitsbeschwerden Schadstoffe innerhalb der eigenen vier Wände vermutet. Um Sicherheit hierüber zu erlangen, können sich Bürgerinnen und Bürger Rat und Hilfe über das Wohngift-Telefon der Arbeitsgemeinschaft Umweltambulanz holen.
Vielen Betroffenen konnte bereits geholfen werden. Meist geht es dabei um Informationen zu Schadstoffen wie etwa Holzschutzmittel, Schimmelpilze, Formaldehyd, PCB, Asbest oder Benz(a)pyren.
 
Die am häufigsten angefragten Wohngifte sind Holzschutzmittel.
Ein anderes häufiges Problem stellen Schimmelpilze in Wohnräumen dar.
 
Allergien, Hautkrankheiten, Kopfschmerzen, Atemwegserkrankungen, Augenreizungen, Depressionen und Schwindelanfälle sind die häufigsten Beschwerden, die von den Betroffenen geschildert werden.
 
Nach den Erfahrungen der Schadstoffexperten der Arbeitsgemeinschaft Umweltambulanz kann niemand sicher sein, in einem schadstofffreien und unbelasteten Haus zu leben. Für den gesundheitsbewussten Verbraucher wird es daher zunehmend wichtiger, dass er sich Sicherheit über den Zustand seines Wohnraumes verschaffen kann. Hier ist meist fachliche Beratung notwendig!
 
Das Wohngift-Telefon verbindet von Montag bis Freitag, jeweils von 9:00 bis 17:00 Uhr mit einem Schadstoffsachverständigen der Arbeitsgemeinschaft Umweltambulanz.
 
Ein gebührenfreier Anruf unter 0800/8899789 genügt.