Sie befinden sich hier: : Startseite / Gemeinde / Umwelt / Aktuelle Tips
 Ökologisch bauen - Wohnumfeldgestaltung 
Die Gestaltung der Freiflächen beeinflußt den Wohnwert einer Wohnungsanlage entscheidend. Die Pflanzflächen, die Verkehrsflächen und die für Spiel und Sport sollten möglichst naturnah gestaltet werden. Dächer und Wände der Gebäude tragen durch eine geeignete Begrünung zur Verbesserung des Kleinklimas bei. Dazu einige Anregungen. Der Anteil versiegelter Flächen ist auf ein Mindestmaß reduziert.
  • Ökologische Nischen wie Wasserstellen, Altpflanzungen und Totholzlager sind zu erhalten bzw. neu einzurichten.
  • Bäume und Hecken müssen inklusive ihres Wurzelraumes in der Bauzeit wirksam geschützt werden. Mutterboden muss sachgerecht in Mieten gelagert und später zur Modellierung des Geländes eingesetzt werden.
  • Wandbegrünungen haben eine gestalterische Aufgabe, sie verbessern das Kleinklima und bieten vielen Tierarten einen Lebensraum.
Flachdächer und geeignete Fassadenbereiche werden begrünt.
  • Dachbegrünungen bieten sich besonders auf Nebengebäuden und -anlagen mit Flachdächern an. Extensivbegrünung erfordern ca. 10 cm, Intensivbegrünung 15 - 20 cm Pflanzsubstrat bzw. Mutterboden.
  • Niederschlagswasser sollte aufgefangen und zur Bewäserung der Bepflanzung genutzt werden. Zur Ableitung des Niederschlagswassers sollen offene Rinnen vorgesehen werden.
Das anfallende Regenwasser wird nicht unmittelbar der Kanalisation zugeführt (Nutzung, Verdunstung, Versickerung).
  • Die Bepflanzung sollte standort- und klimagerecht sein. Der Einsatz in Mischkultu-ren fördert Wachstums- und Reifeprozeß und macht den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln überflüssig.
Erhaltenswerte Bäume und Biotope auf dem Grundstück werden geschützt und in die Außenanlagen integriert. Die Neubepflanzung erfolgt standortgerecht, naturnah und trägt zu einem guten Kleinklima und Windschutz bei.
 
Hinweis:
Förderprogramme der Gemeinde Weissach im Tal zur Förderung von:
  • Regenwasseranlagen
  • Regenrückhaltebecken
  • Fassadengestaltung (Dach- und Fassadenbegrünung)
  • Flächenentsiegelung
Weitere Informationen:
Gemeindeverwaltung Weissach im Tal
Umweltbeauftragter, Telefon: 07191/3531-32
e-mail: rudolf.scharer@weissach-im-tal.de